Veröffentlicht am

Hämophilie

Die Bluterkrankheit, lateinisch Hämophilie, ist eine vererbbare Störung der Blutgerinnung, die hauptsächlich Männer betrifft. Blutungen dauern nach Verletzungen deutlich länger als bei gesunden Menschen. Dies gilt auch für sogenannte „künstliche“ Bluter, deren Blutgerinnung aufgrund von Medikamenten, wie zum Beispiel Aspirin oder Marcumar, herabgesetzt ist.

Grundsätzlich gilt für diese Personengruppe in Sachen Hornhautentfernung das gleiche wie für Diabetiker.